Landesfachbereich

Die 4. Landesbezirksfachbereichskonferenz

Die 4. Landesbezirksfachbereichskonferenz

November 2018 in Saalfeld

 

So eine Konferenz ist schon etwas ganz Besonderes. Sie findet nur alle vier Jahre statt und spannt ehrenamtliche und hauptamtliche Funktionär_innen bereits lange im Voraus ein. Auch für die Konfernez selbst reisten die ersten Gäste bereits am 12. Nomebr an, um die letzten Vorbereitungen abzuschließen.

Am Vormittag des 13. November wurde dann die Konfenrez von Klaus-Dieter Hanas, dem zu diesme Zeitpunkt noch Vorsitzenden unseres Landesfachbereichs eröffnet. Ihm folgte nach einigen formellen Beschlüssen und Bestätigungen das unterhaltsame aber auch anregende Grußworte von Oliver Greie, Landesleiter von ver.di in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thürigen.

Christoph Schmitz, der designierten Bundesvorsitzenden des neuen Fachbereichsclusters A stellte sich persönlich vor und gab einen Ausblick auf die gewerkschaftspolitischen Herausforderungen der Zukunft. Außerdem kam Frank Sauerland, Leiter Abteilung Tarifpolitik Grundsatz im Bundesfachbereich, zu Wort. Er wagte einen Blick auf die politische Lage in Deutschland und erläuterte natürlich den Stand der Tarifpolitik in der Telekommunikations und IT-Branche.

Bevor wir Klaus-Dieter Hanas, der von Beginn an dem Landesfachbereich vorgestanden und durch mal ruhigere und mal aufbrausendere Zeiten geführt hat, sowie von Achim Fischer, 12 Jahre als Landesfachbereichsleiter aktiv und rührig die geschicke des Landesfachbereich gelenkt hat, offiziell aus ihren Funktionen entlasteten, blickten beide nochmals auf die letzten vier bewegten Jahre des Landesfachbereichsvorstandes zurück.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für das Engagement beider bedanken. Beide gemeinsam haben mit unermüdlichem Einsatz unseren Fachbereich vorangebracht. Wir wünschen beiden einen erlebnisreichen wohlverdienten (Un)Ruhestand.
Am Abend gab es eine glänzende Abschiedsfeier.

Nach der Entlastung des alten Vorstandes, wurden weitere Kolleginnen und Kollegen, die zukünftig nicht mehr aktiv im Vorstand mitarbeiten - die meisten haben neue Herausforderungen vor sich - verabschiedet. Wir möchten uns bei Armin Steinmann, Jens Grosser, Marion Gerstenberg und Elmar Kröber für ihr langjähriges Engagement bedanken!

Bei allen Verbschiedungstränen, die wirklich verdrückt wurden, muss so eine Konferenz aber auch nach vorn blicken. Nach der Wahl des neuen Landesfachbereichsvorstandes wurde neu auch ein Landesfachgruppenvorstand gewählt. Wir gratulieren allen Kolleginnen udn Kollegen und wünschen eine erfolgreiche Legislaturperiode. Nach dem Wahl- und Delegationsmarathon folgte dann der letzte und vielleicht spannendste Teil der Konferenz: die Antragsberatung.

Unter den Kategorien Gewerkschaftspoltik, Tarifpolitik und betriebliche Fragen wurden insgesamt 27 Anträge beraten, diskutiert, verändert und abgestimmt. Zu den Themen gehörten Belastungsschutz, Entgeltangleichung, Arbeitsbefreiung an Weihanchten und Silvester, Anhebung des Mindestlohns und Diskussion einer Mindestrente, Diskussion zum Bedingungslosen Grundeinkommen, Qualifizierungsfragen, Unterhaltsbeihilfe und vieles mehr. Daneben gab es einen Initiativantrag, der sich zum Tarifpolitischen Grundsatzprogramm des Bundesfachbereichs äußerte.

Im Januar nimmt der neue Vorstand seien Arbeit auf. Neben dem Führen der laufenden Geschäfte, wird er einige dieser Anträge umsetzen. Andere Anträge wurden weitergereicht und finden in folgenden Konfernezen hoffentlich Mehrheiten, um die Interessen unsere Mitglieder zu wahren.

Jetzt ruhen wir uns ersteinmal ein bischen aus, um mit vollem Tatendrang in die nächsten vier Jahre zu starten.