Telekom Konzern

18.04.2016 Regionalkonferenz Ost in Leipzig

18.04.2016 Regionalkonferenz Ost in Leipzig

Bereits 5 Tage nachdem am Verhandlungstisch ein Ergebnis erzielt wurde, trafen sich Vertrauensleute aus allen Tarifbereichen zur Regionalkonferenz Ost in Leipzig. Die Teilnehmer kamen aus dem gasamten Gebiet der neuen Bundesländer.

Nachdem der gastgebende Landesfachbereichsleiter Achim Fischer die Teilnehmer begrüßte, stellte Peter Praikow, Bundesfachgruppenleiter Telekommunikation, die Vorbereitungen zur Tarifrunde und den Verhandlungsverlauf vor. Unser Verhandlungsführer Michael Halberstadt stellte sehr engagiert das Tarifergebnis vor. Nachdem Peter Praikow die Wirkungen an einigen Beispielen visualisierte, ordnete Lothar Schröder das Tariferginis im Vergleich zu anderen Abschlüssen und zu den herrschenden Rahmenbedingungen ein.

Im Anschluss diskutierten zahlreiche Vertrauensleute mit dem Quertisch das Ergebnis. Die Dabatte war sehr sachlich. Dabei ging es um die verschiedenen Aspekte des Abschlusses. Es ging u. a. um die Vorteile der Entkopplung von Lohnrunde und Kündigungsschutz, um den Zeitpunkt des Auslaufen des Kündigungsschutzes, um die Laufzeit und um die Verhandlungszusage für einen Konzerntarifvertrag.

Die meisten Diskussionsbeiträge gingen um die überproportionale Anhebung unterer Einkommen. Hier wiesen verschiedene Vertrauensleute darauf hin, dass die Schere zwischen jüngeren und älteren Kolleginnen und Kollegen innerhalb der gleichen Entgeltgruppe mit dem Ergebnis weiter auseinander geht. Vom Quertisch wurde begründet, dass in dieser Tarifrunde in dieser Frage kein Weiterkommen war.

Insgesamt bewerteten die Diskussionsteilnehmer das Ergebnis insgesamt als positiv.

Wer konkretere Fragen zu der Veranstaltung hat, der möchte sich bitte an seine nächste Vertrauensperson (VL) oder an seinen Betriebsrat wenden. Da kann gern ein persönlicher Eindruck von der Veranstaltung ausgetauscht werden.