T-Systems

23.05.2016 ganztägiger Warnstreik bei T-Systems in Dresden

23.05.2016 ganztägiger Warnstreik bei T-Systems in Dresden

knapp 100 T-Systemsbeschäftigte legten in Dresden für 1 Tag die Arbeit nieder ver.di 23.05.2016 Warnstreik T-Systems Dresden  – knapp 100 T-Systemsbeschäftigte legten in Dresden für 1 Tag die Arbeit nieder

Dresden, 23.05.2016

Die T-Systems Mitarbeiter reagieren auch in Dresden auf die starre Arbeitgeberhaltung in den Verhandlungen. Nach dem Warnstreik am Donnerstag war heute ein ganztägiger Streiktag angesetzt.

Dabei wurden alle T-Systems Standorte in Dresden gemeinsam zum Streik aufgerufen. Das Streiklokal befand sich auf der Annenstraße in der Innenstadt nahe dem Postplatz.

Das bedeutete für die Kollegen der T-Systems MMS eine kurze Anreise, die jedoch gern in Kauf genommen wurde.

Das Wetter war den Kollegen hold, so dass die gemeinsam aufgestellten Zelte vorrangig dem Sonnenschutz dienten. Für Getränke und einen Mittagsimbiss war ebenfalls gesorgt.

Zur aktuellen Situation sprachen dann ver.di Landesfachbereichsleiter Achim Fischer und Falk Sebastian, Betriebsrat T-Systems.

Die Kolleginnen und Kollegen sehen durch die Verweigerung eines Angebotes für eine Lohnerhöhung in den nunmehr 3 Verhandlungsrunden durch den Arbeitgeber inzwischen keine andere Möglichkeit, als sich auf der Straße zu zeigen und tatkräftig der Verhandlungskommission den Rücken zu stärken.

Es wird auch heute wieder sehr deutlich, das ver.di als Interessenvertreter klaren Zulauf verzeichnet. Wir kämpfen gemeinsam, ver.di und Belegschaft, um spürbare Beteiligung am Unternehmenserfolg und gute Arbeitsbedingungen zu erreichen.

Die kommende 4. Verhandlungsrunde am 31.5./01.06. wird erneut von Protesten begleitet sein. Hier ist von weiter steigender Beteiligung der T-Systems Beschäftigten auszugehen. Wir ziehen mit...