Tarifrunde 2018

bundesweit abgestimmter Streik bei NSO

Telekom Tarifrunde 2018

bundesweit abgestimmter Streik bei NSO

ca. 75 Beschäftigte des Betriebes NSO beteiligten sich in Leipzig am bundesweit koordinierten Ausstand ver.di 22.03.2018 Warnstreik NSO in Leipzig  – ca. 75 Beschäftigte des Betriebes NSO beteiligten sich in Leipzig am bundesweit koordinierten Ausstand

Am Donnerstag den 22.03. waren bundesweit alle Beschäftigten vom Betrieb Network and Service Operations (NSO) bei der DT Technik GmbH zum Streik aufgerufen.

Von den Leipziger Standorten Kärrnerstraße und Querstraße folgten ca. 75 KollegInnen diesem Aufruf und trafen sich im „Volkshaus-Leipzig“ zum Streikfrühstück.

Dort wurden sie von Uwe Homann (Betriebsrat bei NSO) über den aktuellen Verhandlungsstand der Tarifrunde informiert und äußerten ihr Unverständnis, dass die Telekom-Arbeitgeber zur dritten Verhandlungsrunde immer noch kein Angebot vorgelegt haben.

Sie sahen darin die fehlende Wertschätzung ihres Arbeitgebers Telekom gegenüber seinen Beschäftigten. Schon bei der Zielerreichung 2017 mussten die ver.di-Vertreter in den Betriebsräten und Telekom Aufsichtsräten den Arbeitgeber mit Druck überzeugen, auch bei der Zielerreichung der „Big 6“ Ziele für 2017 diese mit 100 % anzuerkennen.

Die Beschäftigten von NSO werden bei der #TRT2018 weiter Druck machen, wenn dies notwendig ist.

Der örtliche ver.di-Streikleiter Uwe Homann informierte die Streikenden zum Stand der Tarifverhandlungen ver.di 22.03.2018 Warnstreik NSO in Leipzig  – Der örtliche ver.di-Streikleiter Uwe Homann informierte die Streikenden zum Stand der Tarifverhandlungen