Jugend im Fachbereich

Aktionstag "Gutes duales Studium" an der HfTL in Leipzig

Aktionstag "Gutes duales Studium" an der HfTL in Leipzig

Sebastian Schettler (dualer Student Telekom und ver.di Mitglied), Franz Melzer (bei der Auszubildendenvertretung für dual Studierende zuständig) sowie Paul Schmidt (Gewerkschaftssekretär ver.di) ver.di Sebastian Schettler (dualer Student Telekom und ver.di Mitglied), Franz Melzer (bei der Auszubildendenvertretung für dual Studierende zuständig) sowie Paul Schmidt (Gewerkschaftssekretär ver.di)

Im Rahmen der inzwischen schon traditionellen ver.di-Aktionswoche haben wir am 7.11.16 die telekomeigene Hochschule für Telekommunikation in Leipzig besucht. Hier findet für einen Teil der dual Studierenden im Konzern die Hochschulphase statt.

Das duale Studium erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Zahl der jungen Menschen, die sich für diese Ausbildungsform entscheiden, ist in den letzten vier Jahren um mehr als 30.000 gestiegen. Vor zehn Jahren war das duale Studium noch nahezu unbekannt. Zudem ist die Zahl der angebotenen Studiengänge in dieser Zeit fast verdoppelt.

 

Lothar Schröder (Bundesfachbereichsleiter Fachbereich IT/TK ver.di) udn Dorothea Forch (Gewerkschaftssekretärin) im Gespräch mit Studierenden ver.di Lothar Schröder (Bundesfachbereichsleiter Fachbereich IT/TK ver.di) udn Dorothea Forch (Gewerkschaftssekretärin) im Gespräch mit Studierenden

Hintergrund ist die Entwicklung der Digitalisierung und der immer weiter wachsenden Ansprüche an berufliche Qualifikation. Dazu führte Lothar Schröder vom ver.di-Bundesfachbereich und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Telekom ein und zeigte zugleich die Herausforderungen der Digitalisierung an gewerkschaftliche Handlungsfelder auf.

Dual Studierende unterliegen in Ihrer Ausbildung einerseits den Gesetzen und Regularien der Hochschulen und andererseits denen der Arbeitswelt. Anders als bei der dualen Berufsausbildung gibt es kein Gesetz, das diese Form der Ausbildung regelt. Das bringt an vielen Stellen Probleme mit sich.

 

Thomas Pässler stellt die Ergebnisse der Umfrage "Gutes duales Studium" vor ver.di Thomas Pässler stellt die Ergebnisse der Umfrage "Gutes duales Studium" vor

Der Bundesfachbereichsjugendfachkreis IT/TK bei ver.di hat sich den dual Studierenden der Telekom angenommen und diese in einer breit angelegten Studie befragt, wie zufrieden sie mit ihrem Studium und der begleitenden betrieblichen Praxisphasen sowie der Betreuung durch die Telekom Ausbildung sind. Die Ergebnisse der Studie wurden von Thomas Pässler, der für das Projekt federführend ist, im großen Hörsaal vorgestellt und rege diskutiert. Die Ergebnisse der Studie fließen in die strategische Arbeit des Fachbereichs IT/TK ein und können so gutes duales Studium im Telekomkonzern voranbringen.

Am Vormittag waren ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen mit einem Stand vor der Hochschule. Es gab Kaffee und Punsch (natürlich alkoholfrei!) und viele nette Gespräche sowie Informationen zu Gewerkschaften und wie sie gemeinsam mit und für  dual Studierende aber auch Vollzeitstudierende gute Lebens- und Arbeitsbedingungen durchsetzen kann.

Weitere Informationen zum Thema Digitalisierung und Bildung, den Umfrageergebnissen und dualem Studium in der IT- oder TK-Branche gibt es bei der zuständigen Gewerkschaftssekretärin Dorothea Forch:

dorothea.forch@verdi.de oder 015127236087

Kontakt