ver.di-Aktivitäten bei DELL Halle

Bereits kurze Zeit nach Gründung des DELL-Standortes in Halle suchten Beschäftigte den Kontakt zu unserer Gewerkschaft ver.di. In zahlreichen Gesprächen ging es um die alltäglichen Sorgen und Nöte zu den örtlichen Arbeitsbedingungen. Schnell wurde klar, dass ein Betriebsrat hier Abhilfe schaffen kann. Allerdings dauerte es mehr als drei Jahre, bis eine Gruppe von ver.di-Beschäftigten den Mut fand, einen Betriebsrat zu gründen. Wir unterstützten die Initiatoren bei diesem Vorhaben. Der erste Versuch Anfang 2008 scheiterte zunächst an Vorbehalten und Ängsten in der Belegschaft. Die hatten die Gegner nur eine hauchdünne Mehrheit. Darum entschlossen sich die Initiatoren das Arbeitsgericht hinzuzuziehen. Bevor das Gericht entscheiden konnte, wurde eine zweite Initiative zur Betriebsratswahl gestartet, die dann auch Erfolg hatte. Inzwischen gab es nach der Gründung in 2008 bereits zwei weitere turnusmäßige Betriebsratswahlen. Die Akzeptanz des Betriebsrates ist heute deutlich höher, nicht zuletzt, weil eine Reihe von betrieblichen Themen sinnvoll geregelt werden konnte. Dennoch bleibt weiterhin viel zu tun. Manchem Beschäftigten reichen die bisher erreichten Ergebnisse noch nicht aus.

Es gibt zwischen ver.di und DELL-Betriebsrat einen unregelmäßigen Kontakt. Bei größeren Betriebsversammlungen ist ein ver.di-Vertreter im Betrieb präsent. ver.di-Mitglieder finden selbstverständlich bei uns Rat in allen Fragen rund um das Arbeitsverhältnis. Egal ob es um das Dauerthema variable Vergütung, um Pausenzeiten, Arbeitszeugnisse, Kündigung oder andere Themen geht, wir stehen unseren Mitgliedern kompetent zur Seite.

 

Kontakt

ver.di Kampagnen